Paella con mariscos

Paella con mariscos

für vier

1 Lubina (alternativ anderer festfleischiger Seefisch) vom Fischhändler filetieren lassen (wenn die Haut so zart ist wie beim Lubina, kann sie auf den Filets bleiben), alternativ kann auch festfleischiges Fischfilet verwendet werden (ca. 400 g)

bereits einige Zeit vorher

120 g TK junge Erbsen und

120 TK Mais,

16 gr. TK Langostinis (ungegart – ca. 450 g ungeschält) auftauen lassen

1 Choco- oder Calmar-Tubus (ca. 420 g) für ca. 10 Min. in kochendes Wasser geben, derweil

die Lubina-Filets von ggf. übrig gebliebenen Gräten befreien und in vier Stücke teilen,

4 Knoblauchzehen fein hacken,

1/2 – 1 rote Peperonischote (je nach Schärfe und Größe) entkernen und sehr fein hacken,

1 kleinere rote Zwiebel fein würfeln,

die Langostinis schälen und entdarmen,

den Choco abgießen, kurz abkühlen lassen und in kurze Streifen von ca. 1,5 x 4 cm schneiden

den Backofen auf 60 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen und eine Paella-Pfanne (für 4 – 6 Personen) darin erwärmen,

1 EL Brat-Olivenöl in einer großen Deckel-Pfanne (noch ohne Deckel) stark erhitzen und die Langostinis von beiden Seiten kurz anbraten, dass sie etwas bräunen, die Langostinis aus der Pfanne nehmen und in die Paella-Pfanne geben, dann die Fischfiletstücke in derselben Pfanne in

1 EL Brat-Olivenöl von der Haut-Seiten nur kurz anbraten (ohne Haut nicht anbraten!), ebenso in die Paella-Pfanne geben, anschließend die Choco-Streifen incl. Beinchen bei mittelstarker Hitze von allen Seiten ca. 4 Min. braten und auch in die Paella-Pfanne geben,

die Hitze der Pfanne auf mittelschwach reduzieren, die Zwiebeln, Peperoni und den Knoblauch im Bratensatz unter dem Deckel ca. 5 Min. dünsten, anschließend

250 ml Wasser und

3 Fischbrühwürfel (alternativ Fischfond, dann kein Wasser verwenden) sowie

200 g Paella-Reis (Rundkorn-Reis) hinzufügen, kurz aufkochen,

180 ml weißen Rioja (oder anderen trockenen Weißwein) und

2 1/2 EL Paella-Gewürzmischung (z. B. La Dalia) unterrühren, den Reis unter dem Deckel bei mittelschwacher Hitze ca. 15 – 20 Min. köcheln lassen, dabei bei Bedarf nach und nach

weiteres Wasser hinzugeben, derweil

1/2 rote Paprika (ca. 120 g) in kleine Würfel schneiden,

8 Dattel-Tomaten quer halbieren,

1 kl. Bund glatte Petersilie fein hacken und

2 Orangen filetieren, anschließend die Filets in drei Stücke schneiden

wenn der Reis annähernd gar ist, die Paprika, den Mais und die Erbsen zum Reis geben, die Hitze auf mittel erhöhen und alles unter dem Deckel ca. 8 Min. köcheln lassen,

die Reismischung in die Paella-Pfanne zu Fisch und Meeresfrüchten geben und diese bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen (sofern man eine Paella-Pfanne hat, sonst eben Fisch und Meeresfrüchte mit in die Pfanne geben)

alles ca. 3 Min. in der Paella-Pfanne köcheln lassen, zum Schluss die Tomaten untermischen und noch kurz erwärmen, die Paella mit

Salz und

ggf. Cayenne- (oder Chili-) Pulver abschmecken und zuerst die Petersilie und dann die Orangenstücke leicht untermischen

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.