Chicken-Wings mit Orangen-BBQ-Sauce

 

für vier

die BBQ-Sauce kann im Thermomix zubereitet werden, muss aber nicht

 

den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

 

1 rote Zwiebel (100 g) fein würfeln (mit Thermomix nur grob zerteilen),

3 Knoblauchzehen fein hacken (mit Thermomix ganz lassen),

 

100 ml Brat-Olivenöl mit

2 geh. TL Salz,

2 TL braunem Rohrzucker und

2 TL mildem Paprikapulver sowie

etwas Cayenne-Pulver mischen und

 

16 Maispoulardenflügel (ca. 1,5 kg) damit von beiden Seiten einpinseln und auf ein Backblech setzen, das Backblech auf mittlerer Einschubleiste für ca. 35 Min. in den Ofen geben

 

Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze in einer kleinen Deckel-Pfanne (noch ohne Deckel) in

20 g Olivenöl leicht anbraten (im Thermomix 5 Sek. auf Stufe 2 zerkleinern, dann nur leicht abgedeckt 5 Min. bei 120 Grad und Stufe 2 garen),

1 TL mildes Paprikapulver sowie

1/2 TL scharfes Paprikapulver und

etwas Cayennepulver noch für ca. 1 Min. mitbraten (im Thermomix 1 Min. bei 120 Grad auf Stufe 2 weitergaren)

 

400 g Tomatenstücke aus der Dose und

20 g Olivenöl sowie

1 TL Salz hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter dem Deckel unter häufigem Umrühren 30 Min. garen (im Thermomix 30 Min. bei 120 Grad auf Stufe zwei mit Messbecher verschlossen garen),

 

nach ca. 20 Min. Garzeit die Chickenwings mit dem ausgetretenen Fett/Bratensaft bestreichen

 

nach 30 Min. Garzeit der Chickenwings diese einmal wenden und für weitere 20 Min. braten

 

25 g Rotweinessig,

15 g Honigsenf (ersatzweise mittelscharfen Senf),

100 g frisch gepressten Orangensaft und

40 g Zuckerrohrsirup (ersatzweise Zuckerrübensirup) zur BBQ-Sauce geben und unter dem Deckel weitere 10 Min. garen (im Thermomix bei 10 Min. bei 120 Grad auf Stufe 1, mit dem Messbecher abgedeckt)

 

die BBQ-Sauce mit Salz und ggf. Cayennepulver und Zuckerrohrsirup abschmecken und auf vier kleine Schüsseln verteilen

 

die Chickenwings mit

Küchenkrepp abtupfen und je vier auf vorgewärmten Tellern mit der BBQ-Sauce servieren

 

dazu passt ein frisch-fruchtiger Salat, z. B. Salat mit Papaya, Rezept siehe 23. März 2019

 

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.