Enchiladas mit Putenbrust, Mais und Kidneybohnen

ein Abendessen für zwei

 

100 g Emmentaler grob reiben

 

den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

 

1/2 rote Zwiebel fein würfeln,

4 frische Knoblauchzehen fein hacken und die Blätter von

1 kl. Bunden Koriander fein hacken

 

180 g Putenbrust in kurze Streifen von ca. 1 cm Dicke schneiden und in einer großen Pfanne bei starker Hitze in

1 EL Brat-Olivenöl von allen Seiten kurz scharf anbraten, dann die Hitze auf mittel reduzieren, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und ca. 5 Min. garen (die Zwiebel soll nicht braun werden),

1 kl. Dose Kideneybohnen (265 g – abgetropft), 90 g des Inhalts von

1 Mini-Dose Mais (140 g),

50 g Tomatenmark (2-fach),

bis zu 100 ml Wasser (das Tomatenmark soll gut verteilt werden, aber es soll keine Sauce entstehen),

1 getr. Cayenneschoten (entkernt und fein gehackt),

1 TL gem. Koriander,

1 TL gem. Kreuzkümmel,

1 TL gem. Koriander und

1 geh. TL Gemüsebrühepulver dazugeben und noch weitere 2 Min. köcheln lassen, anschließend gut 3/4 der Korianderblätter unterheben und alles mit

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken

 

2 große Weizen-Tortilla-Fladen mit der Bohnen-Mischung füllen und ggf. mit

Zahnstochern zusammenhalten, den geriebenen Käse darauf verteilen und die Enchiladas auf einem mit

Backpapier ausgelegtem Backblech für ca. 10 Min. in die Mitte des Backofens geben, nur bis der Käse zerlaufen ist (er soll nicht trocken und braun werden), in der Zwischenzeit

 

1 Mini-Romanasalat (in kleinere Stücke geschnitten),

2 kleinere Tomaten (geachtelt), die restlichen 50 g aus der Mais-Dose und

1/6 rote Paprika (fein gewürfelt) auf zwei großen Tellern verteilen (dabei in der Mitte der Teller Platz für die Enchiladas lassen), mit

etwas Olivenöl beträufeln und mit

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen

 

100 g Schmand mit einer Gabel cremig verrühren

 

die fertigen Enchiladas in die Mitte der Teller geben, die Zahnstocher entfernen, Schmand und

Hot Chili Sauce (z. B. Naturata) darübergeben

 

Kategorien:Abendessen

Tagged as: , ,

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.