Langostinos al ajillo (Garnelen in Knoblauchbutter)

ein Teil eines Tapas-Abend zu viert, vielleicht dazu Pimientos de Padrón (Rezept siehe 14. April 2018), Papas arrugadas (Rezept siehe 12. Mai 2019) und ähnliche Tapas

 

eine Tonform (oder andere Schüssel) auf dem Herd oder im Backofen gut vorwärmen

 

450 g Langostinos (ohne Schale, möglichst nicht vorgegart) – ggf. TK – aufgetaut) gut trocken tupfen,

10 frische Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden

60 g Butter und

40 g Brat-Olivenöl in einer kleinen Pfanne stark erhitzen, bis die Butter nicht mehr schäumt, dann die Langostinos sowie den Knoblauch und

4 Cayenne-Schoten (ganz!) hinzufügen und alles unter mehrfachem Wenden nur kurz braten, bis die Langostinos rosa (gar) sind

 

alles in die Tonform füllen und mit den anderen Tapas und ggf. etwas Baguette servieren

 

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.