Mojo de Cilantro

kalte Soße, prima zu gegrilltem oder gebratenem Fisch/Fischfilets oder auch als Dip für Papas arrugadas – kanarische Runzelkartoffeln (siehe Rezept vom 7. Januar 2020) oder Nachos, zu Fisch reicht es für 4 – 6 Personen, zu den Kartoffeln für 2 – 3, wenn es keine Mojo pricón (rote Mojo) (siehe Rezept vom 29. März 2017) noch zusätzlich gibt

 

1 Scheibe Maisbrot (ohne Rinde, ca. 40 g – oder Weißbrot, Brötchen) in Wasser einweichen

 

1 kl. Cayenne-Schote entkernen und sehr fein hacken, dann mit

1/2 TL Salz im Mörser fein zerstoßen, anschließend zuerst mit

1 TL Rauch-Paprikapulver und

1/3 TL gem. Kreuzkümmel gut verreiben, dann mit

2 Knoblauchzehen (fein gewürfelt) im vermischen

 

die Blätter von

1 Bund Koriander (ca. 24 g) und

1 kl. Bund glatter Petersilie (ca. 12 g) mit der Knoblauchmischung in eine hohe Schüssel geben, das Wasser aus dem Brot ausdrücken und dazu geben, alles unter Zugabe von

15 ml Sherryessig und

15 ml Zitronensaft (frisch gepresst) mit dem Mixstab gut zerkleinern, dann

50 ml Olivenöl hinzugeben und noch einmal kurz durchmixen und die Mojo mindestens 30 Min. ziehen lassen

 

 

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.