Paella mixta

für vier, wenn es noch ein paar Tapas, z. B.  Pimientos asados (eingelegte gebackene Paprika) (Rezept siehe 10. Januar 2020) und Papas arrugadas – kanarische Runzelkartoffeln (Rezept siehe 7. Januar 2020) als Vorspeise gibt, sonst für zwei zum Sattessen

 

100 g TK Erbsen schon mal an-/auftauen lassen,

12 Langostinis (ungegart) schälen und enddarmen,

200 g Hähnchenbrustfilets in Würfel von ca. 2 cm schneiden, von

2 kl. Kalmar (ca. 200 g), die Körper in Ringe schneiden, die Beine abschneiden,

200 g Seezungenfilet (oder anderes festfleischiges Fischfilet) in Stück von ca. 3 cm schneiden,

4 Knoblauchzehen fein hacken,

1/2 kl. rote Zwiebel fein würfeln,

1 kl. rote Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden,

2 kl. Kumato-Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden,

2 kl. Cayenne-Schoten entkernen und fein hacken,

250 ml Geflügelbrühe vorbereiten/erhitzen (alternativ und besser Geflügelfond)

 

3 EL Brat-Olivenöl in einer weiten Deckel-Pfanne (noch ohne Deckel) stark erhitzen und die Hähnchenbruststücke von allen Seiten kurz anbraten, herausnehmen und beiseite stellen, dann Langostinis, Kalmar und Fischfiletstücke hinzufügen und nur kurz anbraten, zu den Hähnchenbruststücken geben, die Hitze auf mittel reduzieren und weitere

 

3 EL Olivenöl in die Pfanne geben und Zwiebeln, Knoblauch und Paprika unter dem Deckel ca. 5 Min. dünsten, etwas vom Geflügelfond sowie die Cayenne-Stücke hinzufügen sowie

etwas Salz und

100 g Paella-Reis (alternativ Risotto- oder Rundkornreis) hinzufügen und alles gut vermischen, die Geflügelbrühe mit

1 Päckchen Safran vermischen und unter den Reis rühren, alles in der offenen Pfanne bei schwacher Hitze 15 Min. köcheln lassen (nicht umrühren), dann Erbsen, Fischfilet, Langostinis, Kalmar-Ringe, Hähnchenbrust und Tomaten auf den Reis legen und vorsichtig nur leicht untermischen, 10 – 15 Min. unter dem Deckel bei schwacher Hitze weiter garen, bis der Reis gar ist, wenn nötig noch etwas heißes Wasser hinzufügen

 

wenn man sie hat, die Paella in einer vorgewärmten Paella-Pfanne servieren

 

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.