Hummus

ein Snack für drei bis vier Personen

bereits am Vorabend

120 g Kichererbsen in reichlich Wasser für ca. 12 Stunden einweichen, danach das Wasser weggießen, die Kichererbsen gründlich spülen und in etwa der doppelten Menge Wasser kurz aufkochen und dann knapp zwei Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen,

es kann auch gut die mehrfache Menge gekocht werden und ein Teil der gegarten Kichererbsen incl. etwas Kochsud eingefroren werden, dann 250 g der gegarten Kichererbsen für dieses Rezept verwenden (alternativ können auch Kichererbsen aus der Dose oder tiefgefrorene verwendet werden)

den Hummus besser schon einige Stunden vor dem Verzehr zubereiten, da es besser ist, wenn er noch einige Zeit durchziehen kann

250 g Kichererbsen (gegart) mit

4 EL des Kochsuds (alternativ Wasser),

2 EL Tahini,

2 frische Knoblauchzehen (fein gehackt),

2 EL frischem Limettensaft und

ca. 1/2 TL Salz mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten, wenn die Masse zu fest ist, noch etwas Wasser hinzufügen

 

vor dem Verzehr

1 EL Olivenöl darüber träufeln und mit

1 TL Rauchpaprika bestäuben (wenn der Hummus als Snack mitgenommen wird, kann beides auch untergemischt werden)

er ist ein guter Dip z. B. zu Rohkost und kann auch als Teil einer Füllung von Wraps verwendet werden

 

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.