Hackbällchen in Tomatensauce, spanische Art

für zwei, z. B. zusammen mit Papas arrugadas vom 24. August 2019, auf einem größeren Tapas Buffet auch eher für vier

 

350 g Rinderhackfleisch mit

2 Knoblauchzehen (mögl. frische, fein gehackt),

1/2 kl. rote Zwiebel (in feinen Würfeln) ,

1 EL getr. Thymian (gehackt),

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer vermischen, mit nassen Händen zu Kugeln von ca. 3 – 4 cm Durchmesser formen (ergibt ca. 18 – 20 Stück)

 

für die Tomatensauce

1/2 rote Zwiebel fein würfeln,

2 Knoblauchzehen (mögl. frische) fein hacken und

1/2 kl. Möhre fein würfeln, alles in einem weiten Topf in

2 EL Olivenöl ca. 10 Min. dünsten,

1 EL getr. Thymian (gehackt) und

1 EL getr. Rosmarin (gehackt),

ca. 1/2 TL Salz,

1 TL Erythritol,

frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und

100 ml trockenen spanischen Rotwein hinzugeben, bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist, dann

1/2 Dose gehackte Tomaten (200 g) zugeben und alles bei schwacher bis mittlerer Hitze noch 5 – 10 Min. köcheln lassen,

 

währenddessen die Hackbällchen in

3 EL Brat-Olivenöl von allen Seiten in einer großen Pfanne bei mittelstarker Hitze in ca. 10 – 15 Min. (je nach Größe) braun braten

 

wenn die Tomatensauce zu dick werden sollte, ggf. noch etwas Wasser hinzugeben, dann mit

Salz,

frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und

etwas Balsamico-Essig abschmecken und die Hackbällchen mit der Sauce vermengen

 

Werbeanzeigen

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.