Frischkäsedip mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika

besser schon ein bis zwei Stunden vor dem Verzehr zubereiten, dass der Dip durchziehen kann

 

ein Dip für zwei zu Rohkost oder Tortilla-Chips oder auch ein Brotaufstrich, z. B. auf Low carb Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen und Walnüssen (Rezept siehe 9. Februar 2018), reicht für ca. 4 – 6 Scheiben

 

2 dünnere Frühlingszwiebeln (ca. 60 g – aber nur 2/3 des Lauchs) schräg in Streifen schneiden,

35 g rote Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden,

 

100 g saure Sahne (die stichfeste) mit

1 TL frischem Zitronensaft,

etwas Salz,

frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und

ca. 87 g Frischkäse verrühren, dann Frühlingszwiebeln und Paprika untermischen

 

Advertisements

2 replies »

  1. Ich finde in der Zutatenliste weder die roten Zwiebeln noch die getrockneten Tomaten. Irgendwas ist beim Veröffentlichen schiefgelaufen.

    Gefällt mir

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.