Tzatziki

ein griechischer knoblauchhaltiger Dip zu Gegrilltem oder z. B. Röstkartoffeln (siehe 18. Juni 2016) … reicht für vier oder ggf. mehr, wenn es noch andere Dips gibt

 

bereits am Morgen

3/4 kleinere Salatgurke nicht schälen, aber entkernen, grob reiben und

1 TL Salz untermischen

 

einige Stunden später die Salatgurke ausdrücken und mit

250 g Magerquarkcreme,

1 Becher Schmand,

250 g Joghurt (1,8 % Fett),

6 größeren frischen Knoblauchzehen (fein gehackt),

1 1/2 EL Weißweinessig,

etwas Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer vermischen, gut durchziehen lassen, später noch mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

Advertisements

2 replies »

  1. Immer, wenn wir früher bei Freunden eingeladen waren, hat meine Mom ihr berühmtes Zaziki mitgebracht. Erinnerungen 🙂 Sie verwendet allerdings nur Quark (https://bit.ly/2JPUgba). Mit Schmand und Joghurt stelle ich mir das Ganze aber auch sehr lecker und cremig vor 🙂 Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße, Alex

    Gefällt 1 Person

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.