Steinofenpizza mit Gorgonzola, Fenchelsalami, Spinat und Walnüssen

bereits am Vortag den Pizzateig zubereiten, da es wichtig ist, dass dieser einen Tag ruht, für 4 kleinere Pizzen (also nicht so riesige wie beim Italiener)

 

1/2 TL frische Hefe in

125 ml warmen Wasser lösen,

1 knappen TL Salz,

1/2 TL Erythritol (alternativ Xylitol oder Zucker) und

250 g Weizenmehl (Typ 00 für Pizza!) untermischen und zu einem glatten Teig verkneten, an warmer Stelle etwa eine Stunde gehen lassen, dann kurz durchkneten und aus dem Teig 4 oder 5 Kugeln formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa einen Tag im Kühlschrank ruhen lassen

 

man kann auch gut gleich die doppelte Menge zubereiten, überschüssiger Teig kann in Portionen eingefroren werden kann

 

wenn ihr keine Zeit für den Pizzateig habt oder das passende Mehl nicht bekommt, könnt ihr auch Fertig-Flammkuchenteig (z. B. von Tante Fanny) verwenden, das Rezept passt für eine Teigplatte oder einen halben Teig von der Rolle

 

den Pizzastein auf unterster Schiene auf dem Rost in den Backofen geben und eine Stunde bei 300 Grad (oder 250 Grad, wenn euer Backofen nicht so eine hohe Temperatur kann, dann ist die Backzeit aber ein wenig länger) Ober-/Unterhitze aufheizen,

 

wenn ihr bedauerlicherweise keinen Stein habt, alternativ den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, aber erst kurz vor dem Pizzabacken, da kein Stein erhitzt werden muss

 

bereits einige Zeit vorher

150 g TK Blattspinat auftauen lassen

1 Kugel Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen und in der Folie Raumtemperatur annehmen lassen

 

1 EL Olivenöl mit

35 g Tomatenmark,

40 ml Wasser,

Salz,

1 geh. EL getrocknetem Oregano sowie

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer verrühren

 

100 g Gorgonzola zerkleinern,

ca. 65 g luftgetrocknete Salami mit Fenchel in dünne Scheiben schneiden,

50 g Bergkäse grob reiben und

1 Frühlingszwiebel (ca. 30 g) in dünne Scheiben schneiden,

 

den Pizzateig auf einem

bemehlten Pizzaschieber gleichmäßig dünn ausrollen, mit der Tomatensauce bestreichen, den Spinat (in Küchenkrepp gut ausgedrückt), den Gorgonzola und

40 g Walnüsse (leicht zerkleinert) darauf verteilen, alles mit

etwas Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und dann auf dem Stein bei 300 Grad ca. 5 Min., bei 250 Grad ca. 6 Min. und ohne Stein ca. 10 Min. backen

 

dazu vielleicht den Rucola-Salat mit Avocado (Rezept siehe 25. Dezember 2017) servieren

 

 

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s