Thai-Curry mit Kabeljaufilet

heute für zwei mit großem Hunger, alternativ für drei

 

bereits am Vorabend

150 g Kichererbsen in reichlich Wasser einweichen und am nächsten Tag nach Packungsanweisung ca. 90 Min. kochen, ergibt ca. 300 g gekochte Kichererbsen, alternativ können eben auch Kichererbsen aus dem Glas verwendet werden

 

335 g Kabeljaufilet, wenn TK: auftauen lassen, dann in Würfel von 2 – 3 cm schneiden

 

2 frische Knoblauchzehen fein hacken und

1 kleinere rote Zwiebel in Viertelringe schneiden, beides in

2 EL Kokosöl etwa 5 Min. dünsten,

2 Stangen Staudensellerie (ca. 120 g) in dünne Scheiben schneiden und

2 Möhren (ca. 200 g) in feine Scheiben schneiden, zu der Zwiebelmischung geben und weitere 5 Min. dünsten,

1/2 rote Paprika in feine kurze Streifen schneiden und mit

4 TL Gemüsebrühe (Pulver), und

1/3 TL Kreuzkümmel,

ca. 1/2 TL Chilipulver (je nach persönlichem Schärfe-Empfinden)

1/2 TL Kurkuma und

1 TL Currypulver hinzufügen, weitere 5 Min. dünsten, dann

 

200 ml Kokosmilch und die Kichererbsen dazugeben und einmal kurz aufkochen lassen, anschließend die Fischfiletstücke hinzugeben und bei milder Hitze etwa 5 Min. ziehen lassen, derweil

 

1 kleines Bund Koriander fein hacken und

35 g Cashewkerne leicht zerkleinern

 

die Cashewkerne unter das Curry mischen und alles ggf. noch mit

Salz und

frisch gemahlenem weißem Pfeffer abschmecken, vor dem Servieren mit dem Koriander bestreuen

 

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s