Steinofen-Pizza mit Blattspinat, Gorgonzola und Walnüssen

Pizza ess ich nun mal für mein Leben gern und manchmal gönn ich mir sie eben, aber nur manchmal!

naja, es ist aber auch ein richtig schön dünner Pizzateig, also gar nicht so viele Kohlehydrate

 

besser bereits am Abend vorher

150 g TK jungen Blattspinat im Kühlschrank auftauen lassen

 

ich habe diesmal die Original ital. Pizzateigmischung von Umberto Napolitano verwendet, die mit dem Vesuvio-Pizzastein geliefert wurde

 

1/2 Packung ital. Pizzateigmischung mit

60 ml Wasser und

1 Esslöffel Olivenöl mit den Knethaken des Handrührgerätes 5 Min. durchkneten und abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen, alternativ kann man auch eine Flammkuchenteigplatte, z. B. von Tante Fanny, aus dem Kühlregal des Supermarktes verwenden

 

den Pizzastein auf mittlerer Schiene auf dem Rost in den Backofen geben und eine Stunde bei 300 Grad (oder 250 Grad, wenn euer Backofen nicht so eine hohe Temperatur kann, dann ist die Backzeit aber ein wenig länger) Ober-/Unterhitze aufheizen,

wenn ihr bedauerlicherweise keinen Stein habt alternativ den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, aber erst kurz vor dem Pizzabacken, da kein Stein erhitzt werden muss

 

63 g Büffelmozzarella in kleine Würfel schneiden und

70 g Gorgonzola auch irgendwie versuchen in kleine Würfel oder so zu bringen,

 

den Pizzateig auf dem bemehlten Pizzaschieber großflächig ausrollen (alternativ die Flammkuchenteigplatte auf Backpapier auf den Backofenrost legen)

 

2 EL Olivenöl mit

3 geh. EL Tomatenmark,

Salz,

2 EL getrocknetem Thymian sowie

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer verrühren und auf den Pizzaboden streichen, dann den Blattspinat in Küchenkrepp ausdrücken und darauf verteilen und mit

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen, den Käse auf dem Spinat verteilen und mit

10 Walnüssen (geviertelt oder so) bestreuen und auf dem Stein bei 300 Grad ca. 6 Min., bei 250 Grad ca. 8 Min. und ohne Stein ca. 12 Min. backen

 

zur Pizza evtl. den Salat mit schwarzen Oliven (Rezept siehe 15. Mai 2017) servieren

 

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s