Hüftsteak und Wildschweinbratwurst mit Rosmarinkartoffeln, Spargel und Piementos

ein Abendessen für zwei

 

bereits einige Stunden vor dem Essen oder auch am Vorabend

2 Hüftsteaks (ca. 320 g) in

1 EL Brat-Olivenöl und

2 Zweigen Rosmarin sowie

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer marinieren

 

den Gasgrill (z. B. Weber Baby-Q) auf starker Hitze vorheizen (alternativ eine Pfanne bereit stellen)

 

20 g Parmesan mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln

 

500 g weißen Spargel (eher dünne Stangen) in Stücke von ca. 4 – 5 cm schneiden, dabei die Köpfe extra legen

 

250 g neue festkochende Karfoffeln längs vierteln (wenn sie größer sind ggf. noch kleiner schneiden) und in einer weiten Pfanne mit Deckel bei mittelstarker bis mittlerer Hitze in

1 EL Kokosöl in ca. 20 Min. goldbraun braten, derweil

Rosmarin von 2 Zweigen zupfen und nach ca. 10 Min.

 

2 Wildschweinbratwürste (ca. 150 g) an den Seiten mit dem Messer mehrfach leicht schräg einritzen und mit

etwas Brat-Olivenöl bepinseln, dann von allen Seiten ca. 12 Min. grillen (alternativ in 1 EL Kokosöl in einer Pfanne braten),

 

und die Hüftsteaks vom Rosmarin befreien und bei starker Hitze von jeder Seite ca. 2 Min. bei geschlossenem Deckel grillen, dann 1 Min. ruhen lassen und je nach Dicke und gewünschtem Ergebnis (medium) noch 2 – 4 Min. von jeder Seite bei geschlossenem Deckel weiter grillen (alternativ die Hüftsteaks mit den Bratwürsten in einer Pfanne braten), anschließend die Steaks mit

Salz und

ggf. weiteren frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen, die Steaks vor dem Anschneiden noch ein paar Minuten ruhen lassen

 

außerdem die Spargelstücke (ohne die Köpfe) in

2 EL Butter,

1 TL Erythritol und

1/2 TL Salz bei mittlerer bis mittelstarker Hitze in einer Pfanne mit Deckel ca. 3 Min. unter häufigen Wenden braten, dann die Köpfe hinzugeben und unter weiterem häufigen Wenden weitere ca. 6 Min. weiterbraten, und gleichzeitig

 

das Rosmarin zu den Kartoffeln geben und die alles in offener Pfanne ca. 5 Min. unter häufigem Wenden weiterbraten, dann mit

1 geh. EL grobem Salz bestreuen

 

2 EL TK-Basilikum unter den Spargel mischen und bei schwacher Hitze etwas weitergaren, der Spargel sollte noch bissfest sein, gleichzeitig

 

Fleisch, Wurst, Kartoffeln und Spargel auf einem Teller anrichten, den Spargel mit dem Parmesan bestreuen

 

in einer weiten Pfanne

50 ml Brat-Olivenöl richtig stark erhitzen,

120 g kleine grüne Brat-Paprika hinzugeben und unter ständigem Wenden 1 – 2 Min. braten, bis die Haut Blasen wirft, dann aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit

1 EL grobem Salz bestreuen, sofort auf die Teller geben und servieren

 

160704 bratwurst steak spargel

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.