Mediterranes Wildschweingulasch mit Gnocchi und grünen Bohnen

ein Abendessen für zwei,

damit sich der Aufwand mit dem Fleisch auch lohnt und weil ich von unserem Jäger immer 1 kg Fleisch (TK) bekomme, bereite ich vier Portionen zu und friere anschließend die Hälfte ein

 

am Vortag

400 g mehligkochende Kartoffeln (ungeschält) in ca. 25 Min. (je nach Größe) gar kochen und anschließend kalt stellen

 

etwa drei Stunden vor dem Essen Sehnen und Fett weitestgehend von

1.000 g Wildschweingulasch entfernen und in Stücke von etwa 2 – 3 cm Kantenlänge schneiden, wenn die Stücke nicht eh schon so klein oder kleiner sind, dann in insgesamt

etwa 3 EL Olivenbratöl in einer tiefen Pfanne in drei bis vier Portionen von allen Seiten scharf anbraten, das Fleisch beiseite stellen und

2 rote Zwiebeln (quer halbiert),

2 Möhren (in dicke Scheiben geschnitten),

3 Stangen Staudensellerie  (in 3 – 4 Stücke zerteilt) im Bratfett anschmoren, das Fleisch,

2 TL Gemüsebrühepulver,

5 Knoblauchzehen (mögl. frische),

4 Zweige Rosmarin,

2 geh. EL Thymian (getrocknet),

frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer,

und

200 ml trockenen Rotwein hinzugeben und bei schwacher Hitze etwa 2 Stunden schmoren, zwischendurch nach und nach weitere

200 ml trockenen Rotwein dazugeben

 

nach etwa einer Stunde die Gnocchi vorbereiten, dazu die Kartoffeln pellen und mittels einer Kartoffel- oder groben Rohkostreibe  reiben (ersatzweise mit einer Gabel zerdrücken, nicht pürieren) und mit

40 g Dinkelgrieß,

40 g Weizenmehl,

20 g Süßlupinenmehl und

etwa 1 TL Salz gut miteinander verkneten, dann etwas fingerdicke Rollen formen und diese in etwa 3 cm lange Stücke schneiden, die Stücke mit der flachen Gabel leicht eindrücken und rundum mit

etwas Weizenmehl bestäuben, mindestens 30 Min. ruhen lassen

 

20 g Parmesan nicht zu fein reiben

 

225 g grüne Bohnen (TK)  in reichlich kochendes Wasser geben und etwa 7 Min. kochen, abgießen und kurz in Eiswasser geben, danach abtropfen lassen und mit

etwa 10 g Butter in den Topf zurückgeben, mit

Salz würzen und wieder erwärmen

 

reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Gnocchi in das Kochwasser geben, sobald die Gnocchi nach oben steigen, die Hitze auf schwach reduzieren und die Gnocchi noch 8 – 10 Min ziehen lassen (das Wasser darf gerade so nicht kochen)

 

das Gemüse und die Zweige vom Rosmarin aus dem Gulasch entfernen, etwa

200 ml kochendes Wasser hinzugeben und das Gulasch ggf. mit

Salz und weiterem

frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken, die Sauce ggf. mit

etwas Speisestärke (in Wasser angerührt) binden

 

die Gnocchi mit der Siebkelle aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen, dann zusammen mit den Bohnen und der Hälfte des Gulaschs auf vorgewärmte Teller geben, die Bohnen mit dem Parmesan bestreuen und servieren

 

die 2. Hälfte des Gulaschs nach dem Abkühlen einfrieren

 

160401 wildschweingulasch m gnocchi

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.