Wildschwein-Schmorbraten mit Röst-Bananenkürbis und Rotkohl

da ein Braten eine gewisse Größe hat und damit sich der Zeitaufwand auch lohnt, heute mal für vier Personen

 

bereits ein bis zwei Tage vorher

 

1 Zimtstange (in kleinere Stücke gebrochen) und

2 TL Koriandersamen in einer Pfanne anrösten, dann mit

2 roten Zwiebeln (leicht zerkleinert),

2 Möhren (in dickere Scheiben geschnitten),

1 kl. Apfel (gewürfelt),

2 Lorbeerblättern,

1 TL Salz,

1 EL Ahornsirup,

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer,

frisch geriebener Muskatnuss (ca. 1/2),

50 ml Cognac und

1/2 l trockenem Weißwein gut vermischen und

1 – 1,1 kg Wildschwein-Nacken darin einlegen und abdecken, wenn das Fleisch nicht komplett bedeckt ist, es alle paar Stunden wenden

 

etwa drei Stunden vor dem Essen den Braten aus der Marinade nehmen, trockentupfen und kräftig mit

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen, das Gemüse durch ein Sieb von der Marinade trennen und wegwerfen, das Fleisch in

1 EL Kokosöl (in einer hohen Pfanne mit Deckel oder einem Bräter) rundum scharf anbraten,

etwa die Hälfte der Marinade und

2 rote Zwiebeln (leicht zerkleinert),

1 Möhre (in dicke Scheiben geschnitten) und

1 Apfel (grob gewürfelt) zugeben und das Fleisch in der geschlossenen Pfanne bei schwacher Hitze ca. 2 1/2 Stunden schmoren, dabei das Fleisch mehrfach wenden und nach und nach ggf. weitere Marinade hinzugeben

 

etwa nach 1 1/2 Stunden der Garzeit des Bratens

750 – 800 g Bananenkürbis in Würfel von ca. 2 cm Kantenlänge schneiden

750 – 800 g Rotkohl in feine ein paar cm lange Streifen schneiden,

2 Zwiebeln fein würfeln und in

1 EL Butter glasig dünsten, den Rotkohl hinzugeben und ca. 5 Min. weiter dünsten,

400 ml heiße Gemüsebrühe,

1 Lorbeerblatt,

4 Wacholderbeeren,

Salz und

frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzugeben und den Rotkohl  20 Min. im geschlossenen Topf köcheln lassen,

 

die Kürbisstücke in einer geschlossenen Pfanne unter mehrmaligem Wenden in

2 EL Kokosöl bei zuerst mittelstarker, dann mittlerer Hitze in ca. 15 Min. goldbraun braten, derweil

 

200 g Äpfel schälen und klein würfeln, dann zum Rotkohl geben und zusammen mit

4 EL Preiselbeeren (aus dem Glas) noch weitere 10 Min. garen

 

das Rosmarin von 4 Zweigen zupfen und mit

2 EL grobem Salz zum Kürbis geben, die Kürbisstücke in offener Pfanne noch weitere 5 bis 10 Min. rösten, ggf. die Hitze reduzieren

 

den Braten aus der Pfanne nehmen,

die Sauce durch ein Sieb in einen Topf mit der restlichen Marinade geben (das Gemüse wegwerfen), den Braten in die Pfanne zurückgeben und unter dem Deckel warm halten, die Sauce aufkochen und noch mit

Salz und

frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit ein wenig

Speisestärke (ca. 4 TL in Wasser angerührt) binden

 

den Braten in Scheiben schneiden, auf vier vorgewärmte Teller verteilen und mit dem Röst-Kürbis, dem Rotkohl und Sauce servieren

 

151222 wildschweinschmorbraten m röstkürbis u rotkohl

Werbeanzeigen

1 reply »

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.