Griechischer Abend

für einen Abend zu sechst (drei Frauen mit üblicherweise weniger Appetit, drei Männer), mit Bohnensalat, Blätterteigschnecke, Bauernsalat, Skordalia, Tzatziki, Ofengemüse, Rosmarinkartoffen, Bifteki, Souvlaki, Wassermelone und ggf. Ouzo und leicht gekühltem trockenen Rotwein

für das Souvlaki am Vorabend

800 g Schweinefilet in etwa 2 cm dicke Stücke schneiden und mit

frischem Rosmarin von 2 – 3 Zweigen,

1 EL getrocknetem Thymian

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer in

3 EL Olivenöl einlegen

und ebenso am Vorabend

200 g getrocknete weiße Riesenbohnen zum Quellen in einen Topf mit reichlich Wasser geben sowie

Eiswürfel vorbereiten

am Morgen

die weißen Bohnen in reichlich Wasser aufkochen und ca. 1 1/4 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen

1 Salatgurke nicht schälen, aber entkernen, grob reiben und

1 TL Salz untermischen

trockenen Rotwein kalt stellen, er sollte maximal 14 Grad haben, eher etwas weniger, so wie die Griechen ihn trinken

für das Skordalia

3/4 eines Brötchens (oder die entsprechende Menge Weißbrot) in Wasser einweichen

600 g Kartoffeln (möglichst mehlig kochend) in etwa 30 Minuten gar kochen, pellen und mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern, das Brötchen ausdrücken, ebenfalls mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern und mit

6 (möglichst frischen, nicht getrockneten) Knoblauchzehen (durchgepresst),

100 ml Gemüsebrühe, dem Saft von

1/2 Zitrone und

3 EL Olivenöl mit dem Handrührgerät vermischen, durchziehen lassen und später mit

Salz und ggf. weiterem Zitronensaft abschmecken

für den Bohnensalat die fertig gegarten Bohnen abkühlen lassen mit

1 feingehackten roten Zwiebel,

1 EL Tomatenmark,

2 EL Tomatenketchup,

2 EL getrockneten Thymian,

5 EL Weißweinessig,

5 EL Olivenöl,

1 TL Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer vermischen, durchziehen lassen, später noch mit Salz und Pfeffer abschmecken

später für das Tzatziki

die Salatgurke ausdrücken und mit

250 g Magerquark,

1 Becher saure Sahne,

2 kleinen Becher Joghurt (3,5 %),

6 (möglichst frischen, nicht getrockneten) Knoblauchzehen (durchgepresst),

1 EL Weißweinessig,

1 TL Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer vermischen, durchziehen lassen, später noch mit Salz und Pfeffer abschmecken

für das Bifteki

600 g Rinderhackfleisch mit

1 Ei (Größe M),

2 EL Semmelbrösel,

1 TL Paprikapulver (edelsüß),

2 EL Thymian,

1 TL Salz und

frisch gemahlenem Pfeffer vermischen

175 g griechischen Feta aus Schafs- und ggf. Ziegenmilch in 12 Würfel zerteilen, je 1/12 des Hackfleischteiges in der Handfläche flach drücken, den Schafskäsewürfel hineingeben und eine Kugel formen, mit

Sonnenblumen- oder Rapsöl bestreichen

für das Ofengemüse

3 Zucchini,

6 Möhren,

1 rote Paprika und

1 gelbe Paprika in Streifen schneiden, auf ein mit

Brat-Olivenöl eingestrichenes Backblech geben und mit weiterem Brat-Olivenöl bestreichen, die Möhren mit

3 feingehackten frischen Knoblauchzehen, die Zucchini mit

1 EL getrocknetem Oregano und die Paprika mit dem

Rosmarin von 1 – 2 Zweigen bestreuen, alles mit

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen

für den Bauernsalat

1/2 Kopf Eichblattsalat zerpflücken, mit

6 Tomaten (in sechs Spelten geschnitten),

2/3 Salatgurke (mit Schale, gewürfelt),

1 grüne Spitzpaprika (ersatzweise grüne Paprika) (in feine Ringe geschnitten) und

1 rote Zwiebel (in feine Ringe geschnitten) vermischen, mit

2 EL getrockneten Oregano,

6 EL Rotweinessig,

6 EL Olivenöl,

Salz und

frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer vermischen, mit

24 schwarzen trocken eingelegte griechische Oliven (z. B. Dittmann, ersatzweise 18 Kalamata-Oliven) und

6 eingelegten milden Peperoni garnieren

für die Rosmarin-Kartoffeln

12 kleinere Kartoffeln (möglichst festkochende Frühkartoffeln) längs vierteln und den

Rosmarin von 2 – 3 Zweigen abzupfen

für die Blätterteigschnecke

den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen,

1/2 TK griechische Blätterteigschnecke (gefüllt mit Spinat und Feta) 35 Minuten backen, dann das Blech mit dem Ofengemüse mit in den Ofen geben, nach weiteren 15 Minuten die Schnecke aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 210 Grad erhöhen und das Ofengemüse weitere 15 Minuten braten

währenddessen das Bifteki auf dem Gasgrill (z. B. Weber Baby-Q) unter der Haube bei starker Hitze und mehrmaligem Wenden 15 – 20 Minuten grillen und

die Kartoffeln in

2 EL Kokosöl in einer großen Pfanne mit Deckel kurz recht heiß anbraten, dann bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten goldbraun fertiggaren, dabei nach etwa 15 Minuten das Rosmarin hinzugeben, zum Schluss noch etwa fünf Minuten ohne Deckel weiter rösten, mit

1 EL groben Salz bestreuen

das Bifteki warm halten und das Schweinefilet (Souvlaki ohne Spieß, das grillt sich einfacher und man muss den Spieß nicht wieder fummelig entfernen) von beiden Seiten gut fünf Minuten bei starker Hitze unter der Haube grillen, anschließend mit

Salz und ggf. weiterem frisch gemahlenen Pfeffer würzen

alles zusammen zu einem leicht gekühlten trockenen Rotwein servieren

als leichte Nachspeise

1/2 kleine Wassermelone in Dreiecke geschnitten auf einem großen Teller mit sechs Gabeln servieren, wer es mag bekommt danach noch einen

Ouzo auf Eis mit Wasser im schmalen hohen Glas, wie in Griechenland üblich

150819 griechischer abend

Advertisements

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s