Salat mit Mini-Frikadellen

ideal für die Mittagspause im Office, wenn man die Frikadellen am Vortag zubereitet

also am Vortag

150 g Rinderhack (fettarm, vom Jungbullen, frisch durchgedreht)  mit

1 gehackten Knoblauchzehe (möglichst frisch, nicht getrocknet) – ggf. weglassen, wegen der Kollegen 😉 – ,

1 gehackten kleinen Schalotte und

einigen Stengeln glatter Petersilie (fein gehackt) sowie

Salz und

frisch gemahlenen Pfeffer vermischen und vier kleine recht flache Frikadellen formen,

die Frikadellen in

1 EL Kokosöl von beiden Seiten scharf anbraten und bei mittlerer Hitze weiterbraten (insgesamt etwa 8 Minuten),

abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren

zum Lunch die Frikadellen ggf. in der Mikrowelle leicht erwärmen und mit einem Salat aus

1 Handvoll Feldsalat,

1 kleinen Zucchini (mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeitet),

6 Cocktailtomaten (geviertelt),

2 getrockneten (nicht in Öl eingelegten) Tomaten (in feine Streifen geschnitten)

anrichten, den Salat mit einem Dressing aus

1 1/2 EL Leinöl,

1 1/2 EL weißem Balsamico-Essig,

1/2 TL Balsamico-Senf (ersatzweise anderen),

1/2 TL Erythritol,

Salz und

frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer mischen und mit

einigen Stengeln glatter Petersilie (gehackt) bestreuen

150721 salat mit frikadellen

Und ... meinst du, das ist lecker?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.